E-Bike Akku Ratgeber

Obwohl 2008 nicht nur in den Niederlanden, sondern auch in der Schweiz und in Deutschland eine nennenswerte Anzahl von Elektrofahrrädern verkauft wurde, gibt es immer noch Unstimmigkeiten über einen Universalbegriff. Konkret bestehen die Kategorien der Elektrofahrräder in Europa aus Pedelec, S-Pedelec und E-Bike. Ein Pedelec (Abkürzung für “pedal electric cycle”) mit Pedalunterstützung bis 25 km/h und ein S-Pedelec bis 45 km/h werden von einem E-Bike unterschieden, das auch ohne Pedalieren elektrische Unterstützung leisten kann. Insbesondere ist die Unterstützung von E-Bikes auf maximal 45 km/h begrenzt. De facto verwenden viele Marktteilnehmer, Fachzeitschriften oder Branchenexperten den Begriff “E-Bike” synonym für Elektrofahrräder und damit als Oberbegriff für alle genannten Arten von Elektrofahrrädern. Dieser Begriff ist gebräuchlicher und in der Öffentlichkeit bekannter.

So führt der Begriff “E-Bike” oft zu Verwirrung, denn im Gegensatz zu einem Pedelec kann ein E-Bike auch ohne zu treten gefahren werden. Das Einzige, was du tun musst, ist, den Griff zu drehen oder eine Taste zu drücken und loszufahren. Die schnelle Marktentwicklung sorgte jedoch dafür, dass heutzutage umfassend von “E-Bikes” anstelle von Pedelecs gesprochen wird.E-Bikes ohne Treten sind gesetzlich als Leichtkrafträder eingestuft und dürfen bis zu 45 km/h fahren. Wenn das E-Bike höhere Geschwindigkeiten erreicht, wird es als E-Motorrad bezeichnet.

Die Batterie ist das Herzstück Ihres Elektroantriebs, sie wird durch Einstecken in eine Steckdose aufgeladen und versorgt Ihr Fahrrad während der Fahrt mit der notwendigen Energie. Die Kapazität der Batterien wird in Amperestunden (Ah) gemessen. Je höher die Kapazität, desto mehr km können Sie mit Ihrem Pedelec fahren.

Es gibt einige Dinge die Sie beachten sollten, damit Ihr Akku möglichst lange und zuverlässig ihre Aufgabe erfüllt.

Nach jeder Fahrt

Nach jeder Fahrt gibt es einige Dinge die Sie unternehmen sollten um sicherzustellen, dass Ihr eBike-Akku immer bereit und in perfektem Zustand für Ihren nächsten Ausflug ist. Wir empfehlen, den Akku aufzuladen aber nicht an mehreren aufeinanderfolgenden Tagen, sondern nur so lange um ihn wieder aufzuladen.

Zur Reinigung entfernen

Entfernen Sie immer die Batterie bevor Sie Ihr Elektrofahrrad reinigen, dies gewährleistet eine sichere Handhabung und schont Ihre Batterie.

Laden Sie den Akku auf.

Nach jeder Fahrt, auch nach einer kurzen sollte der Akku vollständig aufgeladen werden, so dass er immer aufgeladen ist.

Stellen Sie sicher, dass er wieder richtig eingesteckt ist.

Vergewissern Sie sich immer, dass Ihr Akku vollständig eingerastet und im Rahmen verriegelt ist, damit er nicht herausfallen kann.

Lagerung im Winter

Sollte das E-Bike im Winter längere Zeit nicht benutzt werden, entfernen sie den Akku und lagern ihn bei Zimmertemperatur. Er sollte dann alle 6-8 Wochen nachgeladen werden um ein vollständige Entladung zu verhindern.